Vortragsreihe: „Veganismus – mehr als nur Lifestyle?“ in Jena

Auszug aus dem Ankündigungstext:

Ist Veganismus politisch? Veganismus ist im Kommen und wird nicht nur in Jena immer populärer. Die Begründungen, vegan zu leben, sind vielfältig: Abgesehen vom ethischen Aspekt ernähren sich immer mehr Menschen vegan, weil es gesund oder gerade „Trend“ ist – Veganismus, so scheint es, ist nicht mehr als ein Lifestyle-Phänomen.

Linke Tierrechts- und Tierbefreiungskreise erheben dagegen einen dezidiert politischen, d.h. gesellschaftskritischen Anspruch. Der oft zitierte Slogan „Animal Liberation – Human Liberation“ spricht für sich.
Doch wie soll die „Befreiung von Mensch und Tier“ konkret von statten gehen? Eine ausführliche theoretische Analyse des Zusammenhangs von Mensch-Tier-Beziehung und abstrakteren Herrschaftsverhältnissen – etwa dem Kapitalismus – wird nur selten geleistet.

In der Vortragsreihe kommen vier Referent*innen zu Wort, die sich über diesen Zusammenhang aus verschiedenen Perspektiven Gedanken gemacht haben – und zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen.